Liebe Kinder, liebe Eltern,

zur Eindämmung von COVID-19 (Corona-Virus), mussten auch wir unseren Kindergarten schließen und bieten nun eine Notbetreuung nach den strikten Vorgaben des Landes NRW an. Dies hat unter anderem zur Folge, dass der Kindergarten wie leer wirkt. Die Kinder und Erzieherinnen der Notbetreuung nutzen diese ruhige Kindergartenzeit derweil für große Spaziergänge, Aufräum- und Entrümpelungsaktionen, Gartenpflege, oder um einfach mal ausgiebig in der Turnhalle spielen zu können, ohne immer wieder mit den vielen anderen Kindern auf der Balkenschaukel abwechseln zu müssen. Auch der Kriechkeller wurde schon erkundet und gemeinsam sind wir auf die Suche nach alten Schätzen gegangen. Unser Garten zeigt viele erste Frühlingsboten, welche wir nun in Ruhe bestaunen können. Außerdem merken wir, dass Vögel, Eichhörnchen und Insekten die Ruhe in unserem Garten lieben und sich genüsslich auf die Suche nach Nahrung begeben. Unser herzlicher Dank gilt Lasse und seinem Großvater, die gemeinsam ein Vogelhäuschen für unseren Garten gebaut haben. Dieses wurde vor wenigen Tagen in unserem Kastanienbaum aufgehangen und nun sogar schon von Meisen wohnlich eingerichtet. In der Galerie könnt ihr ein paar Eindrücke von unserem frühlingshaften Garten erhaschen.

So schön doch die Ruhe und die Zeit für Dinge, die sonst oft im Kindergartenalltag zu kurz kommen ist: wir vermissen euch und freuen uns schon wieder sehr auf die „wilderen“ Zeiten.

Bleibt alle gesund und munter, sodass ihr schon bald wieder Schaukel und Sandkasten bespielen könnt.

Liebe Grüße aus dem Kindergarten,

eure Erzieherinnen