nach Level eins des Umweltmanagementsystems „Zukunft einkaufen – Glaubwürdig wirtschaften im Bistum Münster“

Jeder von uns gestaltet die Welt mit und kann sich für eine lebenswerte Zukunft einsetzen. Globales Lernen beginnt bei uns bereits in der Kita!

Die Zertifizierung zur ökofairen Kita  ist ein Baustein unserer Arbeit zum Thema „Umweltschutz und  Bewahrung der Schöpfung“. Der wichtigste Punkt liegt dabei in der pädagogischen Arbeit mit den Kindern. Energieeinsparung, Mülltrennung, schonender Umgang mit den Ressourcen, achtsamer Umgang mit der Schöpfung finden darum in allen Bereichen des Alltages ihre Anwendung.

Mit regionalen Lebensmitteln leisten wir einen Beitrag zum Klimaschutz, da so Luftverunreinigungen durch kurze Transportwege vermieden werden.

Durch die Verwendung von saisonalen Produkten können wir ebenfalls Emissionen vermeiden. Darüber hinaus ist dieses Obst & Gemüse oft frischer.

Wir bevorzugen ökologisch hergestellte und fair gehandelte Waren (Umstieg auf Recycel-Papier oder den Kauf von Fairtrade-Produkten).

Alle Kitakinder bemühen sich, sorgsam mit Wasser und Energie umzugehen …

Wir bleiben weiter am Ball!

Westfälische Nachrichten vom 11.10.2020: „In der Kita St. Ludger hilft Therapiehund Luna bei der tiergestützten Pädagogik, Eier und Fleisch werden direkt vom Bauern und vom Metzger vor Ort geliefert, und ein Besuch der Kinder beim Bürgermeister wegen zu viel Müll auf der Straße hatte Erfolg.“