Etwas über uns

Unser Verbund

Die Kirchengemeinde St. Felizitas Lüdinghausen und Seppenrade hat ihre fünf Kindertageseinrichtungen zu einem Verbund zusammengefasst. In diesem Verbund arbeiten alle Einrichtungen in enger Kooperation. Es gibt Absprachen bei Aufnahmekriterien, beim Personaleinsatzkonzept und in konzeptionellen Fragen. Jede Einrichtung hat eine Einrichtungsleitung, die für die tägliche Kitaarbeit verantwortlich ist. Die Verbundleitung ist verantwortlich für die fachliche Weiterentwicklung und unterstützt die fünf Einrichtungen. Sie ist Ansprechpartner für alle trägerrelevanten Fragen.

Unser Verbund

Die Kirchengemeinde St. Felizitas hat ihre fünf Kindertageseinrichtungen zu einem Verbund zusammengefasst. In diesem Verbund arbeiten alle Einrichtungen in enger Kooperation. Es gibt Absprachen bei Aufnahmekriterien, beim Personaleinsatzkonzept und in konzeptionellen Fragen. Jede Einrichtung hat eine Einrichtungsleitung, die für die tägliche Kitaarbeit verantwortlich ist. Die Verbundleitung ist verantwortlich für die fachliche Weiterentwicklung und unterstützt die fünf Einrichtungen. Sie ist Ansprechpartner für alle trägerrelevanten Fragen.

Was wir bieten

Eine Vielfalt an Einrichtungen mit unterschiedlichen Konzeptionen

Kitas als Lebensorte des Glaubens

Ausgebildetes Fachpersonal, das sich regelmäßig weiterbildet

Ein gutes ausgewogenes Mittagessen

Bedarfsgerechte Öffnungszeiten

Unterschiedliche Betreuungsmodelle

Katholisches Profil

Durch den täglichen Besuch unserer Einrichtung erfährt sich Ihr Kind im Zusammensein mit anderen Menschen. Wir wollen, dass die uns anvertrauten Kinder in einer Atmosphäre des Vertrauens, der Geborgenheit und der Sicherheit im alltäglichen Miteinander etwas von der Leben spendenen Kraft des christlichen Glaubens erfahren. Die Achtung der besonderen Eigenart jedes Kindes und seiner Familie prägen daher unsere tägliche pädagogische Arbeit.

Katholisches Profil

Durch den täglichen Besuch unserer Einrichtung erfährt sich Ihr Kind im Zusammensein mit anderen Menschen. Wir wollen, dass die uns anvertrauten Kinder in einer Atmosphäre des Vertrauens, der Geborgenheit und der Sicherheit im alltäglichen Miteinander etwas von der Leben spendenen Kraft des christlichen Glaubens erfahren. Die Achtung der besonderen Eigenart jedes Kindes und seiner Familie prägen daher unsere tägliche pädagogische Arbeit.

Unsere Einrichtung ist
„Kirche im Kleinen“

Jedes Kind soll sich mit seinem individuellen Entwicklungsstand, seinem Denken und seinen Fähigkeiten angenommen fühlen. In einer kindgemäßen Weise führen wir die Kinder über Zeichen, Bilder und Geschichten des Glaubens auch hin zu Inhalten, die sich auch in den Ritualen und Festen der Kirche ausdrücken.

Leitbild

Grundlage unserer Arbeit ist die Liebe und Achtung, die wir jedem Kind als einem Wesen mit eigenständigem Das einsauftrag entgegenbringen. Unsere Arbeit ist getragen von der Überzeugung, dass Kinder ihre Lernwege selbst suchen und finden. Die Aufgabe der Erwachsenen ist somit die Gestaltung der dazu geeigneten Lernumgebung. Uns ist es wichtig, eine zeitgemäße Pädagogik zu entwickeln, die über ein Betreuungskonzept hinauswächst.

Unser Konzept

Ein Konzept, das die Bildungsbereiche der Bildungsvereinbarung NRW beinhaltet und Raum lässt für Individualität. Das die Kinder frei bestimmen lässt, in welchem Tempo sie sich entwickeln wollen. Unser Konzept beruht auf bestehenden Kinderrechten, zum Beispiel auf dem Recht auf Bildung, die Berücksichtigung des Kindeswillens und die Gleichstellung und Förderung von Kindern mit Beeinträchtigung.

Ihre Ansprechpartner

Jutta Tennhoff

Jutta Tennhoff

Verbundleitung

„Ich möchte sagen, dass ich noch immer und vom Sonnenschein meiner Kindheit lebe.“ – Christian Morgenstern

Christiane Radau

Christiane Radau

Einrichtungsleitung, St. Dionysius / Trägervertretung durch Frau Angelika Püning

„Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.“

Marleen Deipenbrock

Marleen Deipenbrock

Einrichtungsleistung, St. Monika / Trägervertretung durch Herrn Reinhard Frieling

„Jede eigene Erfahrung, die wir sammeln, ist ein kleines Unikat in der Schatzkiste unseres Lebens.“

Margit Nowak

Margit Nowak

Einrichtungsleitung, St. Ludger / Trägervertretung durch Frau Eva Voss-Reckmann

„Jedes Kind ist eine Blume und wir Erwachsenen sind die Gärtner. Was für eine wunderbare Aufgabe, die uns der Schöpfer da übertragen hat.“

Kirsten Altenbockum

Kirsten Altenbockum

Einrichtungsleitung, St. Marien / Tragervertretung durch Herrn Ulrich Prott

„Wenn man genügend spielt, solange man klein ist, trägt man Schätze mit sich herum, aus denen man später sein ganzes Leben schöpfen kann” – Astrid Lindgren

Stefanie Rabe Hellkuhl

Stefanie Rabe Hellkuhl

Einrichtungsleistung, Familienzentrum Lüdinghausen / Trägervertretung durch Frau Margret Pernhorst

„Um ein Kind groß zu ziehen, braucht es ein ganzes Dorf.“ – Sprichwort aus Afrika